Museum Neuruppin

2011 - 2014 Neuruppin


Wettbewerbcompetition
1. Preis 2009

Auftraggeberclient
Stadt Neuruppin

Planungspartnerpartner office
Heidenreich Springer Architekten



Der Neubau des Museums entlässt die Besucher im 1. OG in den Garten. Der Höhenunterschied zum Altbau des Museums wird in Form eines Hanggartens, den die Besucher entlang eines Serpentinenwegs durchstreifen können, überwunden. Das Motiv der Pflanzung ist den populären Neuruppiner Bilderbögen des 19. Jahrhundert aus der Sammlung des Museums entnommen. Ein gepflanzter Stauden-Bilderbogen prägt die Stimmung des Gartens und koppelt das Gartenerlebnis an die Ausstellungsinhalte.