Kulturhaus Schloss Großenhain

2002 Großenhain


Wettbewerbcompetition
1. Preis 1998

Auftraggeberclient
Stadt Großenhain

Leistungsphasenproject stages
1 - 9

Größesize
0,4 ha

Auszeichnungenawards
Deutscher Städtebaupreis 2003 Anerkennung
5. Architektur-Kunst-Preis des Neuen Sächsischen Kunstvereins 2003 Anerkennung

Planungspartnerpartner office
Springer Architekten und Künstler Olaf Nicolai



Die mittelalterliche Burg, die im Industriezeitalter als Fabrik genutzt wurde, wird durch die Freilegung von Gräben, Mauern und Brücke freigestellt. Der Platz um das Kulturhaus erinnert durch das Pflasterornament des Künstlers Olaf Nicolai an die Geschichte der Textilindustrie in Großenhain.